Posts by Thomas Mohr

Erfolgsgarantie durch Positionierungsworkshop

Wenn man als Erfolg das Erreichen der persönlichen Ziele versteht, hängen die Ergebnisse des Workshops davon ab, ob man als Unternehmer den Mumm hat, tatsächlich die erarbeiteten Maßnahmen umzusetzen. Erfolgreiche Ergebnisse bringt jeder Workshop ohne Ausnahme immer. Das liegt an dem einzigartigen System, nach dem wir den Workshop organisieren, an dem gruppendynamischen Prozess durch gegenseitiges Inspirieren in einer offenen Arbeitsumgebung und an einer fordernden Moderation, wo immer wieder nachgehakt und nachgefragt wird, bis endlich die Ursachen eines Themas aufgedeckt werden.

Warum Mitarbeiter für Ihre Unternehmensstrategie so wichtig sind

Die Unternehmensstrategie dabei sollte klar und deutlich für alle Mitarbeiter kommuniziert werden. Viele Geschäftsführer lassen sich nicht in die Karten schauen und machen aus ihrer eigenen Strategie ein großes Geheimnis, das nur im Hinterstübchen mit ein paar Vertrauten ausgetauscht wird. So kann man aber die eigene Belegschaft nicht mit in die Zukunft mitnehmen. Die Mitarbeiter können nur volles Engagement zeigen, wenn sie wissen, welchen Sinn und Zweck ein Unternehmen verfolgt und wohin die Reise in die Zukunft gehen soll.

Haben Sie eine Strategie im Online-Marketing?

In dem gesamten Prozess einer Online-Marketing-Strategie gibt es unzählige Stellschrauben und auch Stolperfallen. Wer jedoch erkennt, dass ein richtig positioniertes und genau maßgeschneidertes Angebot für die Wunsch-Zielgruppe der beste Einstieg in eine digitale Marketing-Strategie ist, hat schon die besten Trümpfe in der Hand. Jetzt gilt es nur noch mit kleinen und feinen Kurskorrekturen das Spiel für sich zu entscheiden.

Wie eine klare Positionierung den Unternehmer verändert

Bei einer erfolgreichen Neupositionierung denken wir zunächst an die positiven Effekte für das Unternehmen: Man besitzt Alleinstellungen, Wettbewerbsvorsprung, Innovationskraft und hat den direkten Zugang zu seiner Wunsch-Zielgruppe. Dem Unternehmen geht es stetig besser, was sich auch auf die wirtschaftlichen Zahlen auswirkt. Während konjunktureller Aufschwung in einem Unternehmen oft mit Stress, Arbeitsüberlastung und Hektik ausufert, wirkt sich der positive Effekt durch die Neupositionierung oft ganz anders aus.

Ständige Neupositionierung im digitalen Zeitalter

„Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.“ Dieser Satz gilt besonders im digitalen Zeitalter für jeden Unternehmer. Wer sein Geschäftsmodell nicht ständig hinterfragt und sich dem permanenten Wandel nicht anpasst, kann ganz schnell von der Bildfläche verschwinden. Bevor sich ein fremder Dritter in Ihre Kundenbeziehungen drängen kann, sollten Sie sich mit Hilfe einer Neupositionierung klare Alleinstellungsmerkmale erarbeiten.

Warum sich jedes Unternehmen positionieren muss

Viele kleine und mittlere Unternehmen behaupten, sie benötigen keine Strategie und Positionierung der eigenen Firma. Das wäre ja nur etwas für große Unternehmen. Das ist genauso falsch gedacht, wie wenn man behaupten würde, Kostenrechnung oder Vertrieb wäre nur für die Großen wichtig. Denn jedes Unternehmen hat individuelle Ziele und braucht zur wirtschaftlich besten Erreichung dieser eine Strategie.

Die fünf Feinde einer erfolgreichen Positionierung

Viele Unternehmer und Führungskräfte bei kleinen und mittleren Unternehmen sind nach wie vor der Meinung, dass Strategie-Entwicklung nur etwas für Großkonzerne ist. Dabei übersehen sie, dass auch sie nach einer Strategie vorgehen. Sie planen ja ihre Einkäufe und Investitionen, sie überlegen sich, welche Marketing-Aktionen sie unternehmen werden und beobachten, was der Wettbewerb so treibt.

Nutzen Sie Positionierung für effektivere Werbung

Die Spielregeln im Marketing haben sich verändert. Früher setzten die Firmen vor allem auf Prospekt- Anzeigen-, Plakat-, Kino-, TV- und Radiowerbung. Man bombardierte den Kunden aus allen Kanälen mit Werbebotschaften. Man behauptete vermutete Nutzenmerkmale statt Kompetenz zu beweisen, man nahm eine unerwünschte Störung in Kauf und penetrierte in hoher Schlagzahl anstatt Wissensvermittlung nach Bedarf anzubieten.

Schärfen Sie Ihre Unternehmensvision!

Ein Großteil der Unternehmen und deren Geschäftsleitung kann auf die wichtigste Frage, die es für ein Unternehmen gibt, keine schlüssige Antwort geben: „What business are you really in?“ oder „Was ist unser eigentliches Geschäftsfeld?“. Der Management-Experte Peter Drucker äußerte einmal, dass die meisten seiner Kunden, die er beraten hat, deshalb in die Krise gekommen sind, da sie genau die oben stehenden Fragen nicht beantworten konnten.