Warum jedes Unternehmen eine einheitliche Aufzugspositionierung benötigt

Viele Unternehmen geben eine Menge Geld aus, damit potenzielle Kunden auf ihre Website kommen oder Prospektunterlagen anfordern. Dann aber beantworten sie in den ersten Sekunden des Neukontaktes nicht die entscheidenden Fragen ihres Interessenten. Deshalb ist es für jedes Unternehmen unbedingt notwendig, eine griffige und merkfähige Kurzvorstellung zu formulieren, die im Rahmen einer ‚Aufzugsfahrt’ von maximal 30 Sekunden den Gegenüber in den Bann zieht. Diese Kurzvorstellung nennt man Aufzugspositionierung und diese kompakte Präsentation ist in unserer schnelllebigen Zeit extrem wichtig.

Diese Maßnahmen sollte jedes Handwerksunternehmen umsetzen – Für Fortgeschrittene

Bereits in einem anderen Blogbeitrag haben wir Ihnen darüber berichtet, welche Basis-Maßnahmen jedes Handwerksunternehmen in seinem Marketing-Konzept unbedingt berücksichtigen sollte. Sie werden bei professioneller Umsetzung online gefunden und bieten Ihren Kunden nicht nur eine exklusive Spezialisierung, sondern vor allem einen klaren Nutzen, der Ihr Unternehmen einzigartig und begehrenswert machen. Es gibt kein Pauschalrezept für einen verlässlichen Marketing-Erfolg. Verschiedene individuelle Faktoren beeinflussen die Entscheidungen der geeigneten Instrumente und Kanäle.

Warum wir jetzt neue Strategien brauchen

Nach 10 Jahren Aufschwung seit der Lehman-Krise könnte man meinen, stehe ein ganz normaler Konjunkturabschwung bevor. Die restriktive Handelspolitik der US-Administration, das Gezerre um den Brexit, die Krise der Automobilindustrie und die Altersdemographie in Deutschland mit immer mehr Rentnern und deutlich weniger Berufsanfängern stellen schon alleine genügend Wachstumsbremsen für die deutsche Wirtschaft dar. Doch mit den historisch gewaltigen Herausforderungen der Klimakrise kommt eine völlig neue Ära auf uns zu. Wachstum wird immer mehr als irreparable Ressourcenvertilgung und gesteigerter Verbrauch angesehen.

Diese Basis-Maßnahmen sollte jedes Handwerksunternehmen umsetzen

Der Ruf des Handwerks leidet seit vielen Jahrzehnten. Schuld daran ist nicht nur die teilweise mangelhafte Bezahlung der Handwerkskräfte für einen überdurchschnittlich herausfordernden Berufszweig, sondern auch, dass das Handwerk in der Vergangenheit verpasst hat, seine eigene Attraktivität und seine beruflichen Chancen zu inszenieren und für den Berufseinsteiger zu präsentieren.

Produkt-Positionierung – So gelingt sie garantiert

Positionierung ist in aller Munde. Heutzutage ist es sehr wichtig, eine klare Position zu beziehen. Egal, ob Privatperson, Persönlichkeit des öffentlichen Lebens, Unternehmen oder auch Produkt – die Nischenfindung und anschließende Inszenierung sichern heute den Erfolg.

Ein klassischer Tag im Marketing

Um es von Anfang an klarzustellen: Einen klassischen Tag in unserer Marketing-Abteilung gibt es so nicht. Dafür passieren täglich zu viele spontane und unerwartete Sachen in der Agentur. Hier ist also Flexibilität gefragt. Bevor wir einen Blick in unseren Alltag werfen, möchten wir kurz unsere Marketing-Abteilung vorstellen. Sie besteht aus Textern, Projektmanagern, SEO-Spezialisten und leidenschaftlichen Beratern. Derzeit setzt sich unser Marketing-Team aus fünf entzückenden und fleißigen jungen Damen zusammen.

Kann man Kreativität erlernen?

„Kreative Arbeitstechniken zur Lösungsfindung“ kennen zu lernen war das erklärte Ziel des Seminars, das das Team Kreation von dr. mohr Markenbildung Anfang April 2019 besuchen durfte. Vermittelt wurden Inhalte vom „Erfassen“ des Phänomens Kreatitvät bis zum Aufbau problemlösungsorientierter Arbeitsstrukturen – anhand praxiserprobter Strategien und Methoden.

Ein kurzer Einblick in die Bildbearbeitung

Ganz allgemein gesprochen, bedeutet Bildbearbeitung heute nichts anderes als die Veränderung von digitalen Bildern. Sehr häufig wird sie dazu angewandt, um „Fehler“ zu beseitigen, die bereits meist beim Fotografieren entstanden sind. Die Ursachen können technische Probleme oder mindere Qualität der Aufnahmegeräte, deren Fehlbedienung sowie ungünstige Arbeitsbedingungen oder mangelhafte Vorlagen sein. Möchte man diese Gegebenheiten retuschieren bzw. korrigieren, kann professionelle Software wie Photoshop oder aber auch Freeware verwendet werden.