Was macht ein Briefing zu einem kreativen „Sprungbrett“?

Schon oft gehört, doch selten verstanden: das „Briefing“. Per Definition spricht man von einem Schriftstück, das die Forderungen des Kunden an die Agentur enthält. Es dient der Agentur dazu, den Kunden und dessen Background kennenzulernen. Außerdem können damit die Anforderungen des Kunden vor der Angebotserstellung verbindlicher bewertet sowie kalkuliert werden. Im späteren Projektverlauf bildet es die inhaltliche Grundlage für die Zusammenarbeit.

Diese Basis-Maßnahmen sollte jedes Handwerksunternehmen umsetzen

Der Ruf des Handwerks leidet seit vielen Jahrzehnten. Schuld daran ist nicht nur die teilweise mangelhafte Bezahlung der Handwerkskräfte für einen überdurchschnittlich herausfordernden Berufszweig, sondern auch, dass das Handwerk in der Vergangenheit verpasst hat, seine eigene Attraktivität und seine beruflichen Chancen zu inszenieren und für den Berufseinsteiger zu präsentieren.

Tipps für mehr Reichweite in Facebook

Langsam aber sicher sind nun auch die klein- und mittelständischen Unternehmen in der Welt von Social Media angekommen. Am beliebtesten ist dabei nach wie vor Facebook. Ob Schreiner, Frisör oder Gastronom – so gut wie jede Branche findet sich hier wieder. Nach kurzer Recherchearbeit innerhalb Facebooks merken Sie sicherlich, dass auch Ihre Konkurrenz nicht schläft und bereits aktiv ist. Spätestens jetzt ist es also an der Zeit, um über einen eigenen Account nachzudenken

Nützliche Websitetools

Bei der Entwicklung, Fehlerbehebung und Untersuchung von Websites stehen uns in der Webabteilung zahlreiche Tools zur Verfügung, welche unsere Arbeit erleichtern. So können wir unsere erstellten Seiten auf Herz und Nieren prüfen und stetig optimieren. Im nachfolgenden Beitrag wollen wir Ihnen unsere Favoriten der Websitetools vorstellen.

Produkt-Positionierung – So gelingt sie garantiert

Positionierung ist in aller Munde. Heutzutage ist es sehr wichtig, eine klare Position zu beziehen. Egal, ob Privatperson, Persönlichkeit des öffentlichen Lebens, Unternehmen oder auch Produkt – die Nischenfindung und anschließende Inszenierung sichern heute den Erfolg.

Ein klassischer Tag im Marketing

Um es von Anfang an klarzustellen: Einen klassischen Tag in unserer Marketing-Abteilung gibt es so nicht. Dafür passieren täglich zu viele spontane und unerwartete Sachen in der Agentur. Hier ist also Flexibilität gefragt. Bevor wir einen Blick in unseren Alltag werfen, möchten wir kurz unsere Marketing-Abteilung vorstellen. Sie besteht aus Textern, Projektmanagern, SEO-Spezialisten und leidenschaftlichen Beratern. Derzeit setzt sich unser Marketing-Team aus fünf entzückenden und fleißigen jungen Damen zusammen.

Kann man Kreativität erlernen?

„Kreative Arbeitstechniken zur Lösungsfindung“ kennen zu lernen war das erklärte Ziel des Seminars, das das Team Kreation von dr. mohr Markenbildung Anfang April 2019 besuchen durfte. Vermittelt wurden Inhalte vom „Erfassen“ des Phänomens Kreatitvät bis zum Aufbau problemlösungsorientierter Arbeitsstrukturen – anhand praxiserprobter Strategien und Methoden.

Fehler im Social Media Marketing – Teil 2

Mit dem Blogbeitrag der letzten Woche haben wir die ersten wichtigen Voraussetzungen angesprochen, die für ein erfolgreiches Social Media Marketing nötig sind. Den Grundstein für Ihre Social Media Strategie haben wir nun gemeinsam gelegt. Machen wir heute mit den nächsten Tipps weiter, mit denen Sie Ihre Fangemeinde begeistern und vergrößern können. Welche weiteren drei Fehler Sie dabei beherzigen sollten, verraten wir Ihnen im folgenden Beitrag.