Ein kurzer Einblick in die Bildbearbeitung

Ganz allgemein gesprochen, bedeutet Bildbearbeitung heute nichts anderes als die Veränderung von digitalen Bildern. Sehr häufig wird sie dazu angewandt, um „Fehler“ zu beseitigen, die bereits meist beim Fotografieren entstanden sind. Die Ursachen können technische Probleme oder mindere Qualität der Aufnahmegeräte, deren Fehlbedienung sowie ungünstige Arbeitsbedingungen oder mangelhafte Vorlagen sein. Möchte man diese Gegebenheiten retuschieren bzw. korrigieren, kann professionelle Software wie Photoshop oder aber auch Freeware verwendet werden.

Software-Tutorials: Arbeiten mit den 3 wichtigsten Programmen für Grafiker

Grafikdesigner, Illustratoren und Kreative dieser Welt arbeiten wohl alle mit den gleichen Tools, wenn es um digitale Entwürfe, Bearbeitung und Satz geht. Abgesehen davon, dass Stift und Papier für schnelle Skizzen immer noch unverzichtbar sind, wird standardmäßig die Adobe Creative Cloud (kurz Adobe CC) für die digital Weiterverarbeitung verwendet.