Kann man Kreativität erlernen?

„Kreative Arbeitstechniken zur Lösungsfindung“ kennen zu lernen war das erklärte Ziel des Seminars, das das Team Kreation von dr. mohr Markenbildung Anfang April 2019 besuchen durfte. Vermittelt wurden Inhalte vom „Erfassen“ des Phänomens Kreatitvät bis zum Aufbau problemlösungsorientierter Arbeitsstrukturen – anhand praxiserprobter Strategien und Methoden.

Erfolgsgarantie durch Positionierungsworkshop

Wenn man als Erfolg das Erreichen der persönlichen Ziele versteht, hängen die Ergebnisse des Workshops davon ab, ob man als Unternehmer den Mumm hat, tatsächlich die erarbeiteten Maßnahmen umzusetzen. Erfolgreiche Ergebnisse bringt jeder Workshop ohne Ausnahme immer. Das liegt an dem einzigartigen System, nach dem wir den Workshop organisieren, an dem gruppendynamischen Prozess durch gegenseitiges Inspirieren in einer offenen Arbeitsumgebung und an einer fordernden Moderation, wo immer wieder nachgehakt und nachgefragt wird, bis endlich die Ursachen eines Themas aufgedeckt werden.

Fehler im Social Media Marketing – Teil 2

Mit dem Blogbeitrag der letzten Woche haben wir die ersten wichtigen Voraussetzungen angesprochen, die für ein erfolgreiches Social Media Marketing nötig sind. Den Grundstein für Ihre Social Media Strategie haben wir nun gemeinsam gelegt. Machen wir heute mit den nächsten Tipps weiter, mit denen Sie Ihre Fangemeinde begeistern und vergrößern können. Welche weiteren drei Fehler Sie dabei beherzigen sollten, verraten wir Ihnen im folgenden Beitrag.

Fehler im Social Media Marketing – Teil 1

Vielen Unternehmern ist mittlerweile klar, dass Social Media schon lange kein „Nice-to-have“ mehr ist, sondern ein „Must-have“, das die Zukunft eines Unternehmens maßgeblich mitbestimmen kann. Gerade wenn die Konkurrenz auf Facebook & Co. aktiv ist, sollten Sie über das eigene Social Media Marketing nachdenken, um nicht die Gefahr einzugehen, Ihre Zielgruppe an diese zu verlieren. Bei der Arbeit mit Social Media gibt es jedoch einige Fehler, die Sie unbedingt vermeiden sollten.

Marketingplan erstellen – effizient Werbung betreiben

Wenn es mal nicht so läuft, Aufträge ausbleiben oder Bewerber fehlen, heißt es irgendwann: Wir müssen mal wieder richtig Marketing machen! Viele Unternehmen, insbesondere Mittelständler und Großunternehmen, betreiben Marketing nach Bauchgefühl und aus dem Stegreif. Millionen von Euro werden jährlich regelrecht in den Sand gesetzt. Für Werbung, die entweder überhaupt nicht veröffentlicht wird oder die nicht den Erfolg bringt, den man sich erhofft hat. Warum ist das so? Ganz einfach: Es fehlt eine genaue Planung. Für ein effizientes Marketing empfehlen wir deshalb die Entwicklung eines Marketingplans.

Warum Mitarbeiter für Ihre Unternehmensstrategie so wichtig sind

Die Unternehmensstrategie dabei sollte klar und deutlich für alle Mitarbeiter kommuniziert werden. Viele Geschäftsführer lassen sich nicht in die Karten schauen und machen aus ihrer eigenen Strategie ein großes Geheimnis, das nur im Hinterstübchen mit ein paar Vertrauten ausgetauscht wird. So kann man aber die eigene Belegschaft nicht mit in die Zukunft mitnehmen. Die Mitarbeiter können nur volles Engagement zeigen, wenn sie wissen, welchen Sinn und Zweck ein Unternehmen verfolgt und wohin die Reise in die Zukunft gehen soll.

Haben Sie eine Strategie im Online-Marketing?

In dem gesamten Prozess einer Online-Marketing-Strategie gibt es unzählige Stellschrauben und auch Stolperfallen. Wer jedoch erkennt, dass ein richtig positioniertes und genau maßgeschneidertes Angebot für die Wunsch-Zielgruppe der beste Einstieg in eine digitale Marketing-Strategie ist, hat schon die besten Trümpfe in der Hand. Jetzt gilt es nur noch mit kleinen und feinen Kurskorrekturen das Spiel für sich zu entscheiden.

Wer ist meine Zielgruppe?

In jedem Strategieworkshop oder gutem Briefing stößt man früher oder später genau auf diesen nicht unwichtigen Gesichtspunkt. In dieser Situation gibt es meist nur zwei Verläufe: Entweder das Unternehmen kennt seine Zielgruppe schon sehr genau, hat sie eingehend analysiert und versteht sie in all ihren Engpässen oder man glaubt zu wissen, wer sein Kunde ist, stellt aber im weiteren Prozess fest, dass viel zu wenig Informationen zur eigenen Zielgruppe bestehen oder dass man sich schon seit vielen Jahren in die falsche Zielgruppe investiert.

Wie eine klare Positionierung den Unternehmer verändert

Bei einer erfolgreichen Neupositionierung denken wir zunächst an die positiven Effekte für das Unternehmen: Man besitzt Alleinstellungen, Wettbewerbsvorsprung, Innovationskraft und hat den direkten Zugang zu seiner Wunsch-Zielgruppe. Dem Unternehmen geht es stetig besser, was sich auch auf die wirtschaftlichen Zahlen auswirkt. Während konjunktureller Aufschwung in einem Unternehmen oft mit Stress, Arbeitsüberlastung und Hektik ausufert, wirkt sich der positive Effekt durch die Neupositionierung oft ganz anders aus.

Ein klassischer Tag als Geschäftsführerin

Vorab sei gesagt: Es gibt keinen klassischen Tag als Unternehmer(-in). Jeder Tag verläuft anders und vor allem anders als man selbst denkt. Deshalb wird dieser Beitrag entgegen der Vorstellung unseres Kreativteams mehr ein Einblick in meinen Aufgabenbereich und meine Ziele als Geschäftsführerin sein als ein Tagesablauf.